Wir fordern standortadäquate Infrastruktur!

Mit 4.000 Unternehmen und 16.000 Beschäftigten gehört der Bezirk Perg zu den wirtschaftlich stärksten Regionen unseres Bundeslandes. Dies führt natürlich auch zu einem verstärkten Verkehrsaufkommen. Tausende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter pendeln …

Es reicht noch nicht

Auch der Bürgermeister ist auf Grund der aktuellen Verbesserungen vom Verkehrsfluss davon überzeugt, dass das größte Problem der Kreuzungsbereich der B123 und der B3 ist. Deshalb findet auch er, dass …

Klare Ziele beim Wirtschaftskammer-Empfang in Perg

Etwa 200 Wirtschaftstreibende aus dem Bezirk Perg zelebrierten bei dem Wirtschaftskammer-Empfang das erfolgreiche vergangene Jahr. Doch ein Blick in Zukunft verrät, welche Maßnahmen für eine erfolgreiche Zukunft entscheidend sind: So …

Niederösterreich rudert zurück

Leidtragende der inakzeptablen Verkehrsinfrastruktur rund um die Mauthausner Donaurücke fühlen sich angesichts der jüngsten politischen Entwicklungen in Niederösterreich in einer scheinbar Never-ending-Story gefangen. Bereits einmal hatten zwei ehemalige Landeshauptleute vor …

Nicht gut genug

Mit dem zweiten Linksabbiegestreifen und einem verbesserten Ampelsystem konnten bereits beachtliche Entlastungen auf der Donaubrücke Mauthausen festgestellt werden: Die Abfahrt auf die B3 Richtung klappt effizienter und die Fahrzeit eines …

Kein Ersatz für unsere DoNeubrücke

Der zweite Linksabbiegestreifen von der Donaubrücke wurde Ende August fertiggestellt und das intelligente Ampelsystem bei der hoch frequentierten Kreuzung installiert. Natürlich finden wir es toll, dass sich etwas tut und …

Gemeinsam stark!

Du bist einer der 22.000 Pendler, die täglich im „Nadelöhr“ in Mauthausen wertvolle Zeit verlieren? Sende uns ein Foto von deinem beschwerlichen Arbeitsweg im Stau, damit wir es teilen und …

Landesoberhaupt für DoNeubrücke

Nicht nur 22.000 Pendler kämpfen an unserer Seite, auch Landeshauptmann Thomas Stelzer spricht sich für die DoNeubrücke aus. „Ich sehe keinen Grund, warum wir nicht in die Realisierung gehen sollten.“, …

Für 22.000 PendlerInnen

Manche „BrückengegnerInnen“ bzw. „StaubefürworterInnen“ äußern sich dahingehend, dass sie der Meinung sind, eine neue Brücke wird nicht gebrauch bzw. dass nur wenige Unternehmen davon profitieren würden.     Wir finden, …

News über News

Die Nachrichten haben sich in den Vergangenen Wochen überschlagen. Fast täglich gab es neue Beiträge in Zeitungen oder im Internet. Was passiert ist? Die Lage ist immer noch eine Katastrophe …